Twitter Linked In Xing Induux
Aktuell
zurück

Pressemitteilung

Pressemitteilung

David gegen Goliath auf der Kontaktmesse

KMU bieten mehr Flexibilität und Gestaltungsraum für Sicherheitsprofis

Stuttgart, 28.03.2018:  Wenn vom 24. bis 26. April die Unternehmen auf der Connecticum in Berlin um Arbeitskräfte konkurrieren, werden es die kleinen Unternehmen schwer haben, sich gegen international agierende Großkonzerne zu behaupten. Warum sich der Besuch am Stand eines mittelständischen Unternehmens lohnt, erläutert jemand, der es wissen muss.

Thomas Heinß hat nach seinem Abschluss als Diplomingenieur bei der ICS AG angefangen. Das ist jetzt 21 Jahre her. Ganz entgegen des gegenwärtigen Trends hat er noch nie seinen Arbeitgeber gewechselt. Heinß startete als Softwareentwickler in der Leipziger Niederlassung des Stuttgarter IT-Beratungs- und Engineeringunternehmen mit Kunden aus den verschiedensten Bereichen. Inzwischen ist er Leiter des Business Centers für den Bereich Schienenfahrzeugtechnik.

Flache Hierarchien bieten großen Gestaltungsfreiraum

Einen bedeutenden Vorteil gegenüber den großen Konzernen sieht Heinß in den flachen Hierarchien: „Der Weg zur Geschäftsleitung ist kurz.“ In einem mittelständischen Unternehmen haben die Mitarbeiter mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Heinß: „Wenn ich zur Deutschen Bahn gehe, entscheide ich mich für den Bereich Bahn. In der ICS AG habe ich die Möglichkeit, mich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Ich kann ganz einfach das Geschäftsfeld wechseln, ohne einen neuen Arbeitgeber suchen zu müssen.“

Diese Vorteile hat auch Gökhan Egilmez erkannt. Der 26-Jährige arbeitet seit seines Studienabschlusses bei der ICS AG im Bereich Industrial Engineering. Während seines Studiums der Wirtschaftsinformatik absolvierte er ein Praktikum bei einem internationalen Konzern und bekam nach seinem Abschluss eine Stelle angeboten. Dennoch entschied er sich für ein mittelständisches Unternehmen. „Ich kannte die ICS AG von einer Karrieremesse. Jetzt bin ich seit drei Wochen hier, arbeite bereits an drei Projekten und habe zwei Schulungen hinter mir“, schwärmt Egilmez.

Know-How für Informationssicherheit und Datenschutz

Das Spektrum an Know-How und Möglichkeiten sieht auch Heinß als Herausstellungsmerkmal. „Im Bereich Safety für die Bahnbranche nehmen wir seit 50 Jahren eine Vorreiterrolle ein. Das war und ist ein großes Geschäftsfeld für uns.“ Jetzt ist die ICS AG mit der Umsetzung von Security am Markt. Heinß: “Der Gesetzgeber fordert von den Unternehmen, sich Gedanken zu machen.“ Die ICS AG geht über das Nachdenken zur Informations- und Datensicherheit hinaus. Das Unternehmen ist seit Kurzem ISO 27001-zertifiziert und hat eine umfassende Schulung zur neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) hinter sich. 

Dieses Wissen gibt die ICS AG fachgerecht und auf Augenhöhe weiter. Die Sicherheitsexperten bieten Beratung im Bereich Informationssicherheit und Datenschutz an.

Die ICS AG ist ein IT-Beratungs- und Engineering-Unternehmen mit Spezialisierungen in den Geschäftsfeldern Industrial Engineering und Transportation. In den Bereichen Funktionale Sicherheit, Security & Safety sowie KRITIS sorgt die ICS AG für intelligente und sichere Prozesse in komplexen Umgebungen.

Treffen Sie die ICS AG auf der Connecticum oder weiteren Kontaktmessen


  • 18.-21.09.2018 in Berlin: InnoTrans -  Halle 6.2, Stand 513

  • 07.11.2018 in Stuttgart: Kontaktmesse infos (Informatik-Forum Stuttgart)

  • 09.-11.11.2018 in Nürnberg: it-sa - Halle 9, Stand 402

  • 28.11.2018 in Esslingen: IT-Mittelstandstag auf dem Campus der Hochschule


Weitere Termine finden Sie unter dem Menüpunkt Event.

(Autor: Julia Grewe)