Twitter Linked In Xing Induux
Aktuell
zurück

Case Study

ICS Services:

Interoperability mit OPC UA - Security

 

Profitieren Sie von unserer Erfahrung:

 

Was ist OPC UA?

Über OPC UA

OPC UA ist ein industrielles M2M-Kommunikationsprotokoll, welches einen eigenen Kommunikationsstack implementiert und wichtige Sicherheitsaspekte miteinbezieht. Über die reine Kommunikation hinaus definiert es ein Datenmodell, um einheitliche Server Adressräume zu gestalten und so eine Plug&Play-Fähigkeit der beteiligten Geräte und Sensoren zu gewährleisten. Lediglich das erstellte Datenmodell muss eingehalten werden.

 

Kompatibilität und Erweiterbarkeit

Heutige Produktionsanlagen müssen vielmals schnell und flexibel an sich ändernde Requirements angepasst werden. So kommen in eine bestehende - oft komplexe - Unternehmensumgebung neue Geräte hinzu oder werden entfernt.

OPC UA wurde in einer Server-Client Architektur entworfen, wobei OPC UA Server Sensordaten lesen und verarbeiten können und diese an angeschlossene OPC UA Clients weitergeben. Durch Kopplung von OPC UA Servern und - Clients lässt sich schnell eine geeignete IT Infrastruktur aufbauen. Die Geräte verstehen sich automatisch und können ganz leicht ausgetauscht und gewartet werden. Damit lässt sich eine IT Infrastruktur sehr einfach ausbauen.
 
Defekte Geräte lassen sich ohne weiteren Konfigurationsaufwand durch ein anderes OPC UA konformes Modell austauschen.

 

Security und Safety

 

RFID & OPC UA

Sensorensteuerung 

Durch OPC UA können praktisch alle gängigen Sensoren und Geräte angesprochen und gesteuert werden. Das umfasst zum Beispiel SPS, RFID und NFC-Leser, Lichter, Smartphones, Tablets, Scanner, Drucker, Fertigungsmaschinen, Lichtschranken, Temperatursensoren und viele mehr.

OPC UA transportiert die Daten nicht nur, sondern kann sie auch maschinenlesbar semantisch beschreiben.

 

Plattformen 

OPC UA Applikationen lassen sich auf folgenden Plattformen erstellen: Windows, Linux, Android oder auf einem Microcontroller sowohl in 32- als auch 64-bit.

OPC UA lässt sich mit C, C++, Java und JavaScript entwickeln und kann daher vollwertige Enterprise Applications und WebApps bedienen oder mit Daten versorgen. Welches Frontend Sie verwenden möchten liegt ganz bei Ihnen, z. B. SCADA oder HMI.