Twitter Linked In Xing Induux
Aktuell
zurück

News

Wettbewerbsvorteile für KMU durch ein ISMS

KRITIS-Verordnung, DSGVO, IT-Grundschutz…

Muss ein kleiner Zulieferer diese Gesetze wirklich alle kennen? Und warum sollte er sich damit auseinander-setzen müssen? Antwort darauf gab unser Kollege Michael Kirsch in seinem Vortrag, der 61. Sitzung des VDB, AK Mittelstand am 13. Juni 2018.

Darin erläuterte er den Zusammenhang zwischen Informationssicherheit, Datenschutz, KRITIS-Verordnung und vollen Auftragsbüchern in der Zuliefererbranche. Denn die Betreiber kritischer Infrastrukturen müssen die Compliance mit den gesetzlichen Vorgaben nachweisen. Das können sie aber nur lückenlos, wenn auch die Hersteller ihrer Komponenten entsprechende Garantien bringen.

Daran wird sich in Zukunft messen, welcher Zulieferer seine vollen Auftragsbücher behalten wird und wer in Sachen Informationssicherheit nacharbeiten muss. Hier empfiehlt Michael Kirsch die Einführung eines ISMS nach der ISO/IEC 27001. Es definiert Regeln und Methoden, um die Informationssicherheit in einem Unternehmen zu gewährleisten. Eckpfeiler eines ISMS ist eine lückenlose Dokumentation der eingeführten Maßnahmen und Prozesse.

>> Zur Pressemitteilung